Tagung des Verbandes der deutschsprachigen Zoopädagogen (VZP) im NaturZoo Rheine

Am Samstag fand die Regionaltagung des Verbandes der deutschsprachigen Zoopädagogen (VZP) im NaturZoo Rheine statt.

Selfie am Eingang.

Selfie am Eingang.

Die Zoopädagogen aus Nordrhein-Westfalen hatten sich am 22. März in der wunderhübschen Zooschule des NaturZoo Rheine eingefunden.

Die Zooschule in Rheine.

Die Zooschule in Rheine.

Den Vormittag verbrachten wir in der Zooschule und lauschten interessanten und durchaus inspirierenden Vorträgen unter anderem von Zoodirektor Achim Johann und Zoopädagogin Angelika Eilting, die ihre Arbeit in Rheine vorstellte.

Hans Röttger erklärt edukative Elemente im NaturZoo Rheine

Hans Röttger erklärt edukative Elemente im NaturZoo Rheine. Hier können Besucher den Unterschied zwischen Rehfell im Sommer und im Winter erfühlen. Zwei Kästen in unterschiedlicher Höhe bedienen große und kleine Zoobesucher.

Nach dem Mittagessen führte Hans Röttger uns auf Lernpfaden durch den Zoo.

Mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt werden die Besucher hier vertraut gemacht.

Mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt werden die Besucher hier vertraut gemacht.

Informationen über Spechte

Informationen über Spechte

Viele Tafeln sind interaktiv aufgebaut und laden die Besucher zum Mitmachen ein.

Viele Tafeln sind interaktiv aufgebaut und laden die Besucher zum Mitmachen ein.

Der Eingang zum Wald-Erlebnis-Pfad

Der Eingang zum Wald-Erlebnis-Pfad.

Was edukative Elemente angeht, da ist Rheine ganz großes Kino, an vielen Stellen des Zoos und nicht nur auf dem Wald-Erlebnis-Pfad. Immer wieder werden Kinder und auch Erwachsene zum Mitmachen aufgefordert: Hier einmal eine Klappe anheben, dort einmal etwas anfassen. Das macht Spaß und dabei wird gelernt.

Aufklärung über Meerschweinchen

Aufklärung über Meerschweinchen

Aufklärung über Kaninchen.

Aufklärung über Kaninchen.

Auch auf dem Bauernhof wurde die Informationsvermittlung über Haustiere sehr originell umgesetzt.

Begehbare Anlage mit Großen Maras und Lamas.

Ich bin bekanntlich ein Freund von Tierkontakt und somit auch von begehbaren Anlagen. Im NaturZoo Rheine wurden viele Gehege als begehbar konstruiert, wie zum Beispiel hier bei den Großen Maras und Lamas, sodass die Besucher sich direkt zu den Tieren begeben.

Versucht mal einem Affen zu erklären, wo die Kamera ist.

Versucht mal einem Affen zu erklären, wo die Kamera ist.

Auch die Berberaffen haben eine begehbare Anlage.

Am Ende hat nur ein Affe in die Kamera gegrinst.

Am Ende grinste nur ein Affe in die Kamera.

Advertisements

Saisoneröffnung in der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen: Aussicht auf 2015

Flächendeckendes W-LAN und ein neues Artenschutzzentrum

Auf dem alljährigen Presserundgang läutete die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen heute „medial“ die Saison 2015 ein und gab einen Ausblick auf das bevorstehende Zoo-Jahr.

Trubel in der Asienhalle: Das Reich der Orang-Utans wird in der ZOOM Erlebniswelt nun von HUAWEI präsentiert

Trubel in der Asienhalle: Das Reich der Orang-Utans wird in der ZOOM Erlebniswelt nun von HUAWEI präsentiert.

Die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen bietet ihren Besuchern künftig flächendeckendes W-LAN an. Hier für wird der chinesische Technologiekonzern HUAWEI zum Partner des Gelsenkirchener Zoos. Der Zoo möchte so seinen „Bildungsauftrag über Digitalisierung optimieren“ hieß es vor der Presse.

Geburtstagsfeier bei den Orang-Utan-Omis

Geburtstagsfeier bei den Orang-Utan-Omis.

Auf dem Weg zum neu eingerichteten Artenschutzzentrum ging es bei den beiden Orang-Utan-Omis Elsie (etwa 60 Jahre alt) und Kasih (52 Jahre) vorbei. Da Kasih heute ihren 52. Geburtstag feierte, gab es noch, neben jeder Menge Aufmerksamkeit, einen Kuchen für die beiden betagten Menschenaffen-Damen.

Einmarsch in das Artenschutzzentrum

Einmarsch in das Artenschutzzentrum.

Dem aufmerksamen Leser meines Blogs ist sicherlich bereits aufgefallen, dass mir vor allem das Thema Artenschutz sehr am Herzen liegt. Daher war ich ganz besonders erfreut, als ich erfuhr, dass die ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen, wo ich ja auch als Zoolotse tätig bin, für 2015 die Eröffnung eines Artenschutzzentrums geplant hat.

Eine Grüne Wasseragame (Physignathus cocincinus).

Eine Grüne Wasseragame (Physignathus cocincinus) im Blitzlichtgewitter.

Im Artenschutzzentrum finden künftig unter anderem beschlagnahmte Tiere eine neue Bleibe.

Auch zwei Leopardgeckos (Eublepharis macularius) sind bereits in das Artenschutzzentrum eingezogen.

Auch zwei Leopardgeckos (Eublepharis macularius) sind bereits in das Artenschutzzentrum eingezogen.

Der Leopardgecko zählt heute zu den am häufigsten gehaltenen Reptilien in privater Hand.

Auch der WWF-Artenschutzkoffer gehört zum Inventar des Artenschutzzentrums in der ZOOM Erlebniswelt.

Auch der WWF-Artenschutzkoffer gehört zum Inventar des Artenschutzzentrums in der ZOOM Erlebniswelt.

Dieser Koffer wurde speziell vom WWF konzipiert, um Schüler an das Thema Artenschutz und Biodiversität, biologische Vielfalt, heranzuführen.

Exponate in der Ausstellung

Exponate in der Ausstellung.

Neben lebendigen Tieren sind auch einige Exponate und ein Info-Bildschirm installiert worden.

Info-Tafeln über die EAZA-Kampagne 2011/2012 "Südostasien"

Info-Tafeln über die EAZA-Kampagne 2011/2012 „Südostasien“.

Über Info-Tafeln sollen Besucher künftig für die Themen Artenschutz und Biodiversität sensibilisiert werden. Dafür wurden Plakate aktueller und vergangener Kampagnen des Europa-Verbandes der Zoos und Aquarien, der European Association of Zoos and Aquaria (EAZA) angebracht.

Sammelbox für alte Handys.

Sammelbox für alte Handys.

Beim Verlassen des Artenschutzzentrums können die Besucher dann noch ihre alten Smartphones oder Handys loswerden, was sehr sinnvoll ist, wenn Ihr einmal bedenkt, wie viele alte Geräte irgendwo verschollen in unseren Wohnungen lagern. Für Mobiltelefone wird unter anderem Coltan benötigt, welches zum Beispiel in Zentralafrika abgebaut wird. Dort ist durch den Abbau dieses Erzes bereits viel Lebensraum für Gorillas und viele andere Arten zerstört worden.

Der Eingang des Artenschutzzentrums der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen.

Der Eingang des Artenschutzzentrums der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen.

Die Initiierung eines Artenschutzzentrums ist in meinen Augen ein richtiger Schritt und ein klares Zeichen hinsichtlich des Bildungsauftrags der Zoos von Seiten der ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen. Das Projekt „Artenschutzzentrum“ steckt in Gelsenkirchen noch in den Kinderschuhen und ich bin gespannt, wie es im Jahr 2015 weiter ausgebaut wird. Ich freue mich drauf und hoffe einen Teil dazu beitragen zu können, große und kleine Besucher an das Thema Natur- und Artenschutz heranzuführen. Ich werde hier in diesem Jahr mit Sicherheit häufiger auf das neue Artenschutzzentrum zu sprechen kommen.

Medienresonanzanalyse: Der Zoolotse im Querschreiber //derbuersche

Als ich eben den Abend mit meiner täglichen Medienresonanzanalyse zubrachte, erspähte ich einige Zeilen über meine Tätigkeit als Zoolotse im Querschreiber, dem Nachfolge-Magazin des legendären Buerschen. Diese Entdeckung teile ich gerne mit Euch:

der_zoolotse_im_querschreiber

BOS-Infostand auf der Veranstaltung „Die Tiere im Star Wars-Universum“ im Zoo Dortmund

cover2

Am Sonntag, den 8.3., findet im Zoo Dortmund, präsentiert vom Star Wars-Fantreff: „Krayt-Riders“, die Veranstaltung „Die Tiere im Star Wars-Universum“ statt.

Auch wenn, meines Wissens nach, keine Kreatur im Star Wars-Universum auf einen Orang-Utan zurückzuführen ist, betreuen wir ab 10 Uhr einen Info-Stand für BOS Deutschland e.V. (Borneo Orangutan Survival Deutschland). Ihr findet uns hinter dem Regenwaldhaus „Rumah hutan“, an der Esel-Anlage.

Die Themen des Info-Stands lauten:

– Herstellung von Beschäftigungsgegenständen für die Orang-Utans
– Die Bedrohung der Orang-Utans in der freien Wildbahn

Wer also Lust hat, der kann sich bei uns über die Situation der Orang-Utans in der freien Wildbahn informieren und die Arbeit von BOS Deutschland. Es gibt jede Menge Info-Material. Außerdem könnte Ihr gemeinsam mit uns Beschäftigungsgegenstände für die Orang-Utans herstellen, die wir diesen dann überreichen.

Wir freuen uns auf Euch.

Hier der Link zur Veranstaltung auf Facebook: BOS-Infostand auf der Veranstaltung „Die Tiere im Star Wars-Universum“ im Zoo Dortmund